Einsatz 17. Juni Stichwort „schwerer VU“

Am 17.6. um 21:19 Uhr wurde die Feuerwehr Haarbrücken gemeinsam mit den Feuerwehren aus Neustadt, Rödental/Mitte sowie dem Rettungsdiensten von ASB und der Bereitschaft des BRK zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B4 in Höhe der Anschlußstelle Haarbrücken alarmiert.

Vor Ort bot sich uns das Bild zweier stark beschädigter PKW, die mit hoher Geschwindigkeit frontal aufeinander gepallt waren. In dem sich in Fahrtrichtung Rödental befindlichen PKW war eine Person eingeklemmt und musste von den Kameraden der FF Neustadt mittels schwerem Gerät befreit werden. Sie wurde mit dem Intensivtransporthubschrauber „Christoph Nürnberg“ ins Klinikum Erlangen gebracht.

Der Fahrer des PKWs in Gegenrichtung wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Coburg gebracht.

Einsatzende war gegen 23:00 Uhr

Wir wünschen den Verletzten gute Besserung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.